JR, Adrian Piper und Ray Johnson

Das eigene Porträt an der Hauswand, summende Besucher*innen und wie man Teil der „New York Correspondence School“ wird: Der Salon Berlin des Museums Frieder Burda zeigt Arbeiten von JR, Adrian Piper und Ray Johnson.

In der Ausstellung JR – Adrian Piper – Ray Johnson sind die Besucherinnen und Besucher nicht nur Rezipient*innen, sie übernehmen eine aktive Rolle in der Verwirklichung einiger der gezeigten Werke…

Hier geht es zum Text auf art in berlin

Abbildung: Adrian Piper, My Calling (Card) #3: Guerrilla Performance for Disputed Territorial Skirmishes (2012)

Museum Frieder Burda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s