Überschwappende Malerei und Subjektivitätserkundungen zwischen Exzess und Kriegserfahrung

Ein Wochenende in Berlins Galerien

Am letzten Aprilwochenende standen nicht nur die Türen der 45 offiziell am Gallery Weekend Berlin teilnehmenden Galerien offen – auch abseits der Stadtkarte des Events gab es einiges zu entdecken. Galerien wie beispielsweise jene von Tanja Wagner und Dorothée Nilsson boten hierbei eine gute Alternative zu dem vornehmlich von männlichen Positionen dominierten Programm des Rundgangs…

Hier geht es zum Text auf www.artmagazine.cc

Abbildung: Beth Letain, Dayfall (2019)

Barbara Wien

Peres Projects

BQ-Berlin

Galerie Tanja Wagner

Dorothée Nilsson Gallery

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s